Liebe Leser!

Eine Studie von Terranus lenkt den Blick auf Pflegeimmobilien, die sonst nicht unbedingt im Fokus der Immobilienbranche stehen. Demnach fehlen allein in Stuttgart bis 2040 mindestens 2170 stationäre Pflegeplätze. Abhilfe sei keine in Sicht.

 

In den anderen Kommunen der Metropolregion Stuttgart dürfte es kaum besser aussehen. So verkündete Esslingen jüngst, dass die Anzahl der Betten im Pflegeheim Obertor von 152 auf 132 sinken wird. Schuld ist im Wesentlichen die Landesheimbauverordnung, die nur noch Einzelzimmer erlaubt.

 

Angesichts des Mangels an Pflegeplätzen stellt sich die Frage nach dem Sinn dieser Regelung. Vor allem aber: Warum diese unnötige Bevormundung? Warum immer mehr Vorschriften und Bürokratie? Lassen wir es doch die Betreiber und vor allem die Bewohner und ihre Familien entscheiden, was sie möchten.

 

Politik und Immobilienwirtschaft müssen gemeinsam Lösungen finden, wie der Mangel an Pflegeplätzen behoben werden kann. Dies ist vor allem – wie beim bezahlbaren Wohnraum – eine zutiefst soziale Frage.

 

OB-Wahl in Esslingen: Daniel Töpfer (gemeinsamer Kandidat von CDU, Freien Wählern und FDP) liegt nur einen Wimpernschlag vor Matthias Klopfer (SPD). Die Stichwahl muss entscheiden, wer den OB-Sessel der drittgrößten Stadt in der Region Stuttgart erobert. Seit 1948 – und das sind immerhin 73 Jahre! – hatte Esslingen nur vier Oberbürgermeister, drei mit SPD-Parteibuch und einen parteilosen.

 

Noch-OB Jürgen Zieger (SPD) prägte die Stadt über 23 Jahre. Er gilt als wirtschaftsnah und immobilienaffin. Große Stadtentwicklungsprojekte wie die Umgestaltung des Bahnhofareals, die Neue Weststadt und die Entwicklung der Pliensauvorstadt fallen in seine Ära. Was ihm vor einigen Jahren nicht gelang: Den Gemeinderat von einem ambitionierteren Flächennutzungsplan zu überzeugen. Drücken wir seinem Nachfolger die Daumen, dass er es schafft, den Wohnungsbau deutlich anzukurbeln. Doch egal ob Töpfer oder Klopfer, eine Mehrheit hat keiner der beiden im Rat.

 

Da haben wir es einfacher. In der Metropolregion Stuttgart hat kein Immobilienmedium mehr Leser. Dafür sagen wir Danke! Ihre Lesertreue tröstet uns lässig über den verregneten Sommer hinweg! Tragen wir die Sonne einfach im Herzen.

 

Herzlich grüßt Sie

 

Ihr Frank Peter Unterreiner, Herausgeber

 

Die aktuelle Ausgabe vom 13. Juli 2021 als PDF