DGNB-Diamant für Blocher Partners Immobilienbrief 366, Quelle: Klaus Mellenthin

Liebe Leser!

Es gibt Situationen, da kann es nur besser werden. So am Stuttgarter Investmentmarkt. Denn im ers-ten Quartal fand keine einzige gewerbliche Transaktion statt. Ob es so etwas schon einmal gegeben hat?

Zugelegt hat jedenfalls der Büroflächenumsatz. Hier rechnen die Makler auch mit einem besseren Gesamtjahr als 2023. Allerdings könnte es zum Problem werden, dass das Fertigstellungsvolumen einbricht. Die Mieter suchen moderne, ESG-konforme Flächen in zentralen Lagen. Diese jedoch sollten bald Mangelware sein, es werden zu wenig neue Projekte angegangen. Die Zinsen sind zu hoch, Banken verlangen höhere Vorvermietungsquoten und den Projektentwicklern fehlt das Eigenkapital für Neues.

Im Bereich Investment befürchten die Makler einen weiteren Rückgang im Vergleich zu 2023. Hier sind es vor allem die institutionellen Investoren, die sich noch extrem zögerlich zeigen – und diese vor allem waren in der Vergangenheit für die großen Tickets zuständig. Für eigenkapitalstarke Family Offices bietet dies Chancen.

Bei Wohnimmobilien zeigt sich ein Hoffnungsschimmer. Erste Marktbeobachter sehen leicht ansteigende Preise. Die Nachfrage ist da, wenn der Knoten erst einmal platzt, kann es in diesem Segment auch schnell wieder bergauf gehen.

Zulegen werden leider – wir befürchten es zumindest – die Insolvenzen. Hier droht von zwei Seiten Gefahr. Zum einen schrumpft aufgrund hoher variabler Zinsen die Liquidität wie Butter in der Sonne – dies trifft vor allem Entwickler. Zum anderen besteht Abwertungsdruck auch bei Bestandshaltern. Wenn dadurch das Eigenkapital aufgefressen wird, bleibt nur der Gang zum Insolvenzgericht.

Eine Insolvenz ist wohl das Schlimmste, was einem Unternehmer passieren kann. Aber gerade hier zeigt sich die wahre Größe. Wird das Thema offen und ehrlich kommuniziert oder wird gemauert, geschwiegen und vertuscht? Bislang sind wir enttäuscht.

Wahre Freude herrscht hingegen beim Blick auf unseren VfB. Punktgleich mit den Bayern, das ist eine megastarke Leistung! Jetzt muss nur noch der Stuttgarter Immobilienmarkt zu dem Münchner aufschließen …

Herzlich grüßt Sie

Ihr Frank Peter Unterreiner, Herausgeber

 

Der aktuelle Immobilienbrief vom 9. April 2024 zum Download

 

Otto-Quartier in Wendlingen, ein ambitioniertes Projekt.
Immobilienbrief Nr. 338, Quelle: CG Elementum

Immobiliendialog Region Stuttgart mit Rekordbeteiligung
Immobilienbrief Nr. 329, Quelle: Kplus Konzept Studios

314 neue Apartments für das Robert-Bosch-Krankenhaus
Immobilienbrief Nr. 355, Quelle: Goldbeck

Der neue Stuttgarter Hauptbahnhof
Immobilienbrief Nr. 353, Quelle: Ingenhoven / HGEsch

„KaepseLE Goldäcker“ ist eines der neuen IBA-Projekte
Immobilienbrief Nr. 352, Quelle: Duplex Architekten

Strenger startet Wohnungsbau im Neckarpark
Immobilienbrief Nr. 349, Quelle: Strenger